Sommer 2020
Das erste Hörbuch
Mein Buch »Vom Moment einer Möglichkeit« gibt es nun auch zum Hören. Eingelesen wurden die elf Geschichten von sechs Freundinnen und Freunden während des Corona-Lockdowns.
Das Hörbuch besteht aus zwei CD-Boxen mit jeweils 2 CDs. Box Nr. 1 und 2 sind bei mir im Atelier, in der Spielbühne Freital und auf dem Postweg (+ Versandkosten) zum Preis von jeweils 18 Euro zu erwerben.
Die Einnahmen gehen zur Kompensation laufender Kosten anteilig an die Spielbühne Freital e.V.
Frühjahr 2020
»Tauziehen« auf dem Neumarkt in Freital
Im Jahr 2019 erhielt ich von der Stadt Freital den Auftrag, eine Skulptur für den neugestalteten Neumarkt zu schaffen. Das Thema war freigestellt.
Spontan kam mir die Idee zu einer Figurengruppe welche sich auf die derzeitige gesellschaftliche Situation bezieht. Es sollte um das tägliche Ringen, um Demokratie, Chancengleichheit und Balance sowie die Ambivalenz zwischen Gegeneinander und Miteinander gehen.
Herausforderung aus künstlerischer Sicht war die Gestaltung einer Gruppe, die aus zwei in entgegengesetzte Richtungen strebenden Massen besteht und nur von einem dünnen Faden abgehalten wird, auseinander zu fallen.



Nach einer Vorstudie, modellierte ich das Tonmodell in Originalgröße. Die Umsetzung in Bronze übernahm die Bronzegießerei Bildguss Gebr. Ihle aus Dresden.
Am 8. Mai 2020 wurde die Figurengruppe auf einen speziell dafür angefertigten Betonsockel aufgestellt. Hintergrund bildet eine, ebenfalls aus Beton bestehende Wand, welche den Blick aus Richtung Dresdner Straße optisch fängt und konzentriert.
Zur Ergänzung des Ensembles und als historischen Kommentar zum Aufstellungsort, wurde am 18. Mai 2020 auf die Rückseite dieser Wand eine Bronzetafel montiert. Dafür setzte ich einen Stadtplan von 1921 um. Das Relief zeigt eine Ansicht des Neumarktes, mit Rathaus, Amtsgericht und Postamt, so wie es ursprünglich einmal geplant war.
1. Juni 2020, 10 bis 18 Uhr
16. »Kunst:offen in Sachsen«
Trotz Corona lade ich Sie herzlich zum Atelierbesuch ins Georado Dorfhain ein.
Neben meinem Atelier sind auch die Geoart-Galerien »Weiße Kunst« und »Farbenmeer« geöffnet. In »Oles Märchenraum« können Sie Lichtinstallationen von Frank-Ole Haake bewundern. Im Bistro zeigen Annett Stoy und Steffen Petrenz Fotografien zum Thema »Märchenwald«.
Außerdem finden Sie auf dem Georado-Freigelände und in unserer Sonderausstellung »Giganten aus Stahl«, eine opulente Auswahl an Stahlskulpturen von Künstlern aus dem In- und Ausland.

Um die Risiken einer Ansteckung mit dem Corona-Virus so gering wie möglich zu halten, folgen wir der aktuellen »Anordnung von Hygieneauflagen« des Freistaates Sachsen. Bitte tragen Sie deshalb einen Mund-Nasenschutz und halten Sie den Mindestabstand ein. Der Zugang zum Atelier ist begrenzt.

April 2020
Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde
leider hat auch mich der Corona-Virus ausgebremst. Wichtige Termine mussten abgesagt werden, u.a. die Beteiligung an den »Tagen des Europäischen Kunsthandwerks« und die Teilnahme am SZ-Kunstmarkt am 2. Mai 2020. Der SZ-Kunstmarkt ist auf den 8. Mai 2021 verschoben worden.

Sobald es wieder möglich ist, werden Atelier und Galerie wieder geöffnet sein. Momentan ist es aber wichtig, die Pandemie einzudämmen und deshalb Abstand zu halten. Als Trostpflaster hier ein Rundgang durch die Galerie »Weiße Kunst« und durch mein Atelier im Georado Dorfhain.
Februar 2020
»Vom Moment einer Möglichkeit«
Zum zweiten Kulturfeierabend stelle ich meinen neusten Erzählband »Vom Moment einer Möglichkeit« vor. Er entstand in Zusammenarbeit mit dem Potsdamer Künstler Wolf-Dieter Pfennig, das mit 39 Bilder opulent bebildert hat.

Begleitet wird der Abend mit Musik von Tino Z. (Gitarre, Gesang).
Eine Veranstaltung von geoart.

Wo: Bistro der Georado-Stiftung, 01738 Dorfhain, Talstraße 7
Wann: 14. Februar 2020, 18:30 Uhr

Januar 2020
Neujahrsgruß
Ich wünsche allen Kunstfreundinnen und Kunstfreunden, sowie allen Mitstreitern und Kollegen ein gesundes und kulturvolles neues Jahr.

3. November 2019
Kunsthandwerkermarkt in Freital
Dieses Mal präsentiere ich u.a. Teeschalen aus schwarzen Porzellan, ein Albinowildschwein, sowie das »Lächeln für die Hosentasche«. Außerdem gibt es handkolorierte Drucke, meinen neuen Katalog »summa 2« und natürlich den Atelierkalender fürs kommende Jahr.
Wo: Kulturhaus Freital, Lutherstraße 2
Wann: 3.11.2019, 11 bis 18 Uhr

Oktober 2019
Der neue Atelierkalender ist da!
Thema sind dieses Mal Ausstellungansichten meiner Werke. Vor allem Skulpturen entfalten ihre Wirkung erst im Kontext zur jeweiligen Raumsituation. Das hat etwas mit dem Licht, der Architektur und den spezifischen Durch- und Ausblicken zu tun. Dementsprechend habe ich Ansichten von ganz verschiedenen Locations ausgewählt – z.B. das Maischbecken einer stillgelegten Brauerei in Breslau, dem KDW in Berlin, dem Rosengarten im Schloss Decin, der Galerie Kunst & Eros in Dresden oder der Annenkapelle in Görlitz.
Käuflich erwerben kann man den Kalender u.a. beim 2. Kunsthandwerkermarkt im Freitaler Kulturhaus, am 3.11.2019 von 11 bis 18 Uhr
Format A4: 8 Euro und Format A3: 16 Euro

12. bis 15. September 2019
Impressionen vom Otonom Art Event in Istanbul
Tage voller intensiver Gespräche, gelebtem Kulturaustausch, Musik, Tanz in einer Stadt an der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Als Porzellanplastiker aus Deutschland war ich der Exot. Soviel Anerkennung für meine Arbeit habe ich noch nie bekommen.



Hier ein paar filmische Eindrücke:
7 intensive Tage in Istanbul, komprimiert auf 7 Minuten.
August 2019
Teilnahme am Art Event OTONOM in Istanbul
OTONOM ist ein Projekt der Metallwerkstatt TACHELES. Vom 12. bis 15. September 2019 präsentieren sich über 100 Künstler in 20 offen Ateliers auf dem Gelände des AOS – Atatürk Oto Sanayi. Man bezeichnet es auch als »Small Island of Freedom« inmitten der türkischen Metropole. OTONOM findet begleitend zur Contemporary Istanbul und zur 16. Istanbul Biennal statt. Ich selbst präsentiere meine Werke in der Pop-Up-Gallery (2. Kisim/9th Street-Sokak).

10. Juni 2019, 10–18 Uhr
Ateliereröffnung
Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,
zum 15. »Kunst:offen in Sachsen« möchte ich Sie zum Besuch meines neuen Ateliers einladen. Ich bin von Freital nach Dorfhain umgezogen. Sie finden mich in der
Georado-Stiftung in Dorfhain, Talstraße 7.

Hier entsteht in den nächsten Jahren ein Standort für Bildung, Wissenschaft, Umweltschutz, Kunst und Kultur sowie ein Geopark.
Neben meinem Atelier zeige ich in der Galerie »Weiße Kunst« einen Überblick aktueller Porzellankunst sowie Exponate regionaler Künstler und Kunsthandwerker wie Katrin Bednarz und der Modedesignerin Luisa Mac Donnacha. Desweiteren können Sie nebenan in der Galerie »Farbenmeer« Werke von Harald Hoffman de Verre und Yves Rasch entdecken. Auf dem Freigelände finden sie Stahlskulpturen von Arda Hüseyin und Emelie Gotmann.
Verfehlen können Sie das Georado nicht. Orientieren Sie sich einfach an den vielen Fahnen und an der Wandmalerei von Michael-Fischer-Art. Der Eingang zu meinem Atelier ist auf der linken Seite dieses Gebäudes.

Mai 2019
1. Preis der Sächsischen Numismatischen Gesellschaft
Im Mai 2019 habe ich den deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb zur Gestaltung einer Gedenkmedaille anlässlich »30 Jahre Friedlichen Revolution in Sachsen« gewonnen.

April 2019
2-Euro-Münze
Im Dezember 2018 wurde mir der 1. Preis im Wettbewerb zur Gestaltung einer 2-Euro-Münze zum Thema Bundesland Thüringen zuerkannt. Ab 2022 wird diese von mir gestaltete 2-Euro-Münze als offizielles Zahlungsmittel, in einer Auflage von 30 Millionen Exemplaren, in Umlauf gebracht.

bis 7. April 2019
Film zur Ausstellung
Hier ein kurzer Trailer von der Eröffnung unserer Gemeinschaftsausstellung »KOLLABORATION – Peggy Berger (Malerei) & Olaf Stoy (Plastik)« in der Annenkapelle Görlitz.
Zur Finissage am 7. April 2019, um 15 Uhr, lese ich gemeinsam mit Jan Rose meine Erzählung »Unser täglich Brot«, in der es um eine erfolglose Galeristin und um einen gekränkten Liliput geht. Wir freuen uns auf viel Besuch!
2. März bis 7. April 2019
Kollaboration
Hiermit lade ich herzlich ein zu unserer Gemeinschaftsausstellung
»KOLLABORATION« Peggy Berger (Malerei) & Olaf Stoy (Plastik)
in der Annenkapelle, Augustum-Annen-Gymnasium, Annengasse 4, 02826 Görlitz, Eingang Steinstraße.
Ausstellungsdauer: 3. März bis 7. April 2019
Öffnungszeit: täglich 14 bis 17 Uhr (außer Montag und Freitag)

Die Eröffnung ist am Samstag, den 2. März 2019, um 17 Uhr,
Musik: Michael Gramm, Elektrosoundmobile, Dresden
Begrüßung: Michaela Franke, OLKV e.V. Görlitz
Laudatio: Ralf Seifert, Referent Kultusministerium

Herzliche Einladung auch zur Finissage am 7. April 2019, um 15 Uhr.
Dann lese ich meine Erzählung »Unser täglich Brot«.

Ältere Termine können Sie hier nachschlagen