Biografie

20. Juni 1959: geboren in Dippoldiswalde

1976 bis 1978: Lehre als Keramformer

1982 bis 1983: NVA

1978 bis 2003: in der Sächsischen Porzellan-Manufaktur Dresden als Formgießer, Retuscheur und Chefmodelleur tätig

1979 bis 1981: Abendstudium Grafik, Plastik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

seit 1980: Beschäftigung mit Malerei, Grafik, Plastik, experimenteller Fotografie mit Werner Lieberknecht, sowie Prosa und Lyrik, div. Ausstellungen im In- und Ausland

1991: Geburt von Sohn Jacob

seit 1993: Mitglied der Unabhängigen Schriftsteller Assoziation Dresden

seit 2001: Mitglied des Dresdner Porzellankunst e.V.

2005: Gründung Atelier für Kunst und Gestaltung in Bannewitz bei Dresden, freiberuflicher Künstler, Einrichtung einer Ateliergalerie

seit 2006: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst

2007: Kunstpreis Bannewitz

2010: Literaturwettbewerb »Kammweg« (3. Preis)

2010: Grandé Premio der VI. Biennale für zeitgenössische Medaillenkunst in Seixal/Portugal

2012: Kunstpreis der Stadt Freital

Künstlerischer Werdegang

1981 bis 1989: Beteiligung und Organisation von Ausstellungen, Mitarbeit an div. Künstlerbüchern

seit 1985: Zusammenarbeit mit Werner Lieberknecht im Bereich experimentelle Fotografie, div. Ausstellungen

1986: erste Personalaustellung »Nachtgedanken« in der SCHEUNE/Dresden

seit 1990: Veröffentlichung von Lyrik und Prosatexten/Lesungen (»Die Willigen und die Unwilligen«, Hellerau-Verlag, Dresden, »Wenn der Spatz am Glasberg pickt«, Scheune-Verlag, Dresden, »Strategien zur Ablenkung vom Eigentlichen«, Viktoria-Verlag, Meissen, »Die Entfernung von sich selbst im Kontext zur Unendlichkeit«, Viktoria-Verlag, Meissen, »Im Gehen und Stehen«, Eigenverlag)

seit 1993: Entwicklung von Medaillen und Schachspielen aus Porzellan

seit 2002: Organisation und Betreuung von Künstlersymposien, Workshops und Kursen

2003: Studienreise nach Philadelphia, USA

2007: Studienreise nach Shanghai und Hangzhou, VR China

seit 2005: Beteiligung an Aktionen wie »Kunst:offen in Sachsen«, Bannewitzer Sommerfest der Künste, Kunsthandwerkermarkt Dippoldiswalde

seit 2008: als Laudator tätig

seit 2013: szenische Lesungen mit Jan Rose und Friederike Möckel

2014: Umzug des Ateliers von Bannewitz ins Technologie- und Gründerzentrum Freital